Mit Ergotherapie durchs Leben

Tel: +43 680 20 55 268

leo.thauerboeck@gmx.at

Hausbesuche in Wien
1010, 1030, 1040, 1050, 1060, 1070, 1100, 1120, 1150

Wahltherapeut

für alle Kassen

 

Fachbereiche

Neurologie

Geriatrie

Orthopädie

Für eine ergotherapeutische Befundung und Behandlung ist eine ärztliche Verordnung für Ergotherapie erforderlich. 

Ergonomische Beratungen oder Wohnraumanalysen sind auch ohne ärztlicher Zuweisung möglich. 

Ergotherapeutische Befundung

​​BIOMECHANISCHE KOMPONENTE

Beobachtung von Schmerz und Schmerzqualitäten, Kraftgrad, passive und aktive Beweglichkeit der Gelenke, Bewegungseinschränkungen, Schwellungen, Entzündungszeichen

 

SENSOMOTORISCHE KOMPONENTE

Koordination, Muskeltonusverhältnisse, Kraftdosierung, Spastizität und Steifigkeit, Mobilität, Beurteilung von Oberflächen- und Tiefensensibilität

 

KOGNITIVE KOMPONENTE

Beobachtung von Gedächtnis, Aufmerksamkeit, Konzentration,

neuropsychologischen Einschränkungen im Alltag (Dyspraxie, Neglekt, Störungen der höheren Hirnleistungen)

ADL

wie wirken sich oben genannte Einschränkungen auf den Alltag aus? Bei welchen Tätigkeiten bestehen Einschränkungen

(Bsp.: Schuhe anziehen, Haare frisieren, Hemd anziehen, kochen)

Interpersonelle/Intrapersonelle Komponente

Ergotherapeutische Behandlung

Anhand der Befundung werden individuelle Therapieschwerpunkte definiert.

Der Alltag meiner KlientInnen steht dabei immer im Vordergrund der Behandlung.

Voraussetzungen für eine Ergotherapie

Sie benötigen eine Verordnung für Ergotherapie von Ihrer Ärztin oder Ihrem Arzt auf der stehen muss

  • Wie oft Sie behandelt werden sollen (üblicherweise 5 oder 10 Einheiten)

  • Wie lange Sie behandelt werden sollen (30, 45 oder 60 Minuten)

  • wenn die Therapie bei Ihnen zuhause stattfinden soll, muss Ihre behandelnde Ärztin entsprechend in der Verordnung "Mit Hausbesuch" vermerken. Falls Sie in der Lage sind unkompliziert eine ergotherapeutische Praxis aufzusuchen ist dieser Vermerk nicht relevant.

Diese Verordnung lassen Sie bei Ihrer Krankenkassa chefärztlich bewilligen.

 
Nur Gesundung ist noch schöner als Gesundheit.
Gerhard Kocher
Zu meiner Person
Leopold Thauerböck, BA

Leopold Thauerböck, BA

Ich bin seit 11 Jahren als Ergotherapeut tätig und habe in dieser Zeit im Krankenhaus Hietzing, bei den Barmherzigen Brüdern und freiberuflich gearbeitet.

Als meine Aufgabe sehe ich es, meinen PatientInnen zur größtmöglichen Selbstständigkeit im Alltag zu verhelfen. Dieses Wissen durfte ich auch einigen Studierenden in Ihrer praktischen Ausbildung vermitteln.

Zusätzlich zur Therapie habe ich ein Jazz-Studium absolviert um meiner Leidenschaft für Gesang und Klavier nachzugehen.

Im Oktober 2020 begann ich berufsbegleitend ein Masterstudium "Gesundheitsmanagement & Digital Health", um mein Fachwissen über das Gesundheitswesen zu vertiefen

Fortbildungen

  • Das Bobath Konzept (IBITA anerkannt) - Befundung und Behandlung von Erwachsenen mit neurologischen Erkrankungen.

  • PNF – Propriozeptive neuromuskuläre Fazilitation – orthopädisches und neurophysiologisches Konzept

  • CranioSacrale Therapie (CST) nach Upledger, Modul I-III, Dialog I

  • Viszerale Manipulation I (Bauchorgane)

  • Neurotraining nach V. Schweitzer – neurokognitives Training (Gedächtnis, Aufmerksamkeit, Konzentration räumlich Störungen)

  • Therapeutisches Handling bei Lagerung und Transfers

  • Die Bedeutung des Kleinhirns und der Basalkerne

  • FDM – Fasziendistorsionsmodell Modul 1

  • NOI – Nervenmobilisation / Neurodynamik

Leopold Thauerböck, BA